Skip to main content

Persönlichkeitsentwicklung als konstruktiver Prozess

Auch wenn wir mit einer gewissen Temperaments-Ausstattung bereits auf die Welt kommen, bilden sich die meisten Persönlichkeitsmerkmale erst schrittweise im Laufe des Lebens aus. Und je länger und häufiger dieselben Denk- und Handlungsmuster das Verhaltensrepertoire bestimmen, desto größerer Beharrlichkeit bedarf es, sie zu verändern. Erschwerend kommt hinzu, dass auch unser Umfeld uns nur ungern aus den einmal gefundenen Schubladen herauslässt (insbesondere Partner, Eltern und Kinder). Denn jede Veränderung bringt Instabilität in ein System, das in erster Linie Vertrautheit und Berechenbarkeit schaffen soll. Dadurch werden Erwartungshaltungen sowie Einsamkeits- und Verlustängste (eigene und fremde) zu den größten Hindernissen für persönliches Wachstum.

 

Wenn Ihre Gefühle und Gedanken zunehmend darum kreisen, wie Sie die ewig gleichen, belastenden Fragen endlich hinter sich lassen können, unterstütze ich Sie gerne auf Ihrem Weg zu größerer persönlicher Freiheit und Unabhängigkeit. Machen Sie sich aber bitte bewusst, dass es nicht darum geht, etwas einfach weghaben zu wollen. Persönlichkeitsentwicklung ist ein konstruktiver Prozess, kein destruktiver. Stellen Sie sich vor, Sie stünden an einer Kreuzung. Sie brauchen eine Vorstellung davon, wohin Sie wollen, nicht nur, wovon Sie weg wollen. Wenn eine professionelle Beratung dabei hilfreich für Sie sein könnte, freue ich mich von Ihnen zu hören.

 

Falls Sie sich gerne theoretisch noch intensiver mit Erkenntnissen aus der Persönlichkeitspsychologie beschäftigen möchten, finden Sie auf meiner Webseite „Psychologie und Persönlichkeit“ weitere interessante Informationen dazu.

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.

(Antoine de Saint-Exupéry)