Skip to main content

Häufige Fragen

Woran erkennen wir, dass wir an einem Punkt sind, wo eine Eheberatung/Paartherapie für uns sinnvoll bzw. hilfreich ist?

 

Um es einfach zu sagen: An der Intensität und Dauerhaftigkeit des leidvollen Erlebens!

 

Damit ist nicht nur das Paar oder ein einzelner Partner gemeint, sondern auch von den Konflikten der Eltern betroffene Kinder. Es wird oft unterschätzt, wie sehr Kinder sich Streitigkeiten oder Gefühllosigkeit zwischen den Eltern zu Herzen nehmen. Kinder neigen oft dazu, sich selbst als Schuldige für elterliche Konflikte anzusehen und reagieren darauf entweder mit emotionalem Rückzug oder mit Aggressionen.

 

Da das Geheimnis einer gelingenden Partnerschaft meistens im gegenseitigen Verständnis und der „richtigen“ Kommunikation miteinander liegt, kann Paartherapie oft helfen, alte leidvolle Muster zu durchbrechen.

 

 

Was geschieht in der Paarberatung im ersten und in den folgenden Terminen?

 

Unser erstes Gespräch dient dazu, sich gegenseitig kennenzulernen sowie Ihre Anliegen und Bedürfnisse näher zu beschreiben. Ich erfahre etwas über Ihre Vorstellungen und erläutere Ihnen, nach welchen „Spielregeln“ unsere Gespräche stattfinden. So können Sie sich eine Meinung bilden, ob Sie beide sich mir und meiner Arbeitsweise anvertrauen möchten.

 

Erst auf Basis dieses ersten Kennenlernens treffen wir eine konkrete Vereinbarung über die weitere Zusammenarbeit. Dies geschieht entweder am Ende unseres ersten Treffens oder Sie entscheiden sich erst, nachdem Sie das Gespräch nochmal in Ruhe auf sich wirken lassen konnten. Unabhängig davon nehmen die meisten Paare bereits aus dem ersten Gespräch eine andere Sichtweise auf Ihre Konfliktthemen mit.

 

In der Regel erhalten Sie am Ende jeder Sitzung Aufgaben für die Zeit zwischen den Gesprächen von mir, die Sie bei der Erfüllung Ihres Anliegens unterstützen sollen. Auf diese Weise versuchen wir Schritt für Schritt Ihren Zielen näherzukommen und dabei alte oder neu sichtbar gewordene Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Der Prozess, der durch unsere Gespräche in Gang kommt, führt über das eigene und gegenseitige Verstehen zum schrittweisen Verändern.

 

 

Gibt es eine Richtschnur für Anzahl und Häufigkeit der Beratungsgespräche?

 

Nach jeder Sitzung vereinbaren wir gemeinsam, wann ein nächstes Treffen für Sie hilfreich ist. Die jeweiligen Paarsituationen sind so unterschiedlich, dass manchmal  nur eine Woche, manchmal auch zwei Monate zwischen den Terminen liegen können.

 

Erfahrungsgemäß können wir in durchschnittlich 8-12 Gesprächen Ihre Anliegen bearbeiten und Klarheit bzgl. der Fragen erzielen, die Sie zu mir geführt haben. Da am Anfang die Zeitabstände zwischen den Gesprächen eher kürzer sind (ca. 1-3 Wochen) und danach länger werden (ca. 1-2 Monate) liegt die gesamte Dauer der Paarberatung etwa zwischen einem halben und einem Jahr. Spezifizierte Konfliktthemen lassen sich auch bereits innerhalb von drei Monaten auflösen.


Grundsätzlich gilt: Es kommt nicht auf die Anzahl oder Häufigkeit der Termine an, sondern vor allem darauf, welche Entwicklungen zwischen den Beratungsgesprächen innerhalb Ihrer Partnerschaft erfolgen.

 

 

Noch weitergehende Informationen zur Systemischen Paartherapie sowie eine ausführlichere Antwort auf die Frage, wann eine Paartherapie sinnvoll ist, finden Sie auf meiner Webseite "Ehekrise als Chance".

Das Ende der Liebe ist nicht der Streit, sondern die Gleichgültigkeit!